Knauf PERFECTWALLKnauf PERFECTWALL

Service

Weiter

PERFECTWALL-APP

Alles in einer Anwendung: Schritt-für-Schritt Videoanleitung und Augmented Reality Funktion, um in Ihre tatsächlichen Räume Wände einzuziehen.

Laden Sie sich hier die kostenlose App herunter:

AppStore

Google Play

Downloads

Bezeichnung Stand Dokumententyp
In einfachen Schritten zur Knauf PERFECTWALL 01.2015Geling-Tipp
PDF
6,4 MB
Knauf PERFECTWALL-Broschüre 07.2014Broschüre
PDF
3,11 MB
PERFECTWALL Board 04.2015Produktinformation
PDF
150,93 kB
PERFECTWALL CW-Profil 04.2015Produktinformation
PDF
270,9 kB
PERFECTWALL Cap 04.2015Produktinformation
PDF
474,19 kB
PERFECTWALL Eckschutzprofile 04.2015Produktinformation
PDF
317,92 kB
PERFECTWALL Kleber 04.2015Produktinformation
PDF
163,84 kB
PERFECTWALL Zip 04.2015Produktinformation
PDF
185,61 kB

Häufige FragenHier finden Sie Antworten auf viele Ihrer Fragen

1. ZEITERSPARNIS

Herkömmliche Wandarbeiten wie Spachteln, Schleifen, Grundieren, Streichen, Verputzen, Tapezieren entfallen bei der PERFECTWALL – wie auch die dazugehörigen Trocknungszeiten. Die Wand kann morgens gebaut werden und ist bereits nach sechs Stunden nutzbar.

Da die Montage der PERFECTWALL so gut wie keinen Dreck und Staub verursacht, sparen Sie sich auch die Zeit für Abkleben, Wegräumen, Sauber- machen etc.

2. QUALITÄT

Alle PERFECTWALL Komponenten sind aufeinander abgestimmt und bieten dadurch eine hohe Systemsicherheit. Das imprägnierte Board ist auch für häusliche Feuchträume (Küche und Badezimmer, nicht Spritzwasserbereich) geeignet. Mit einem hochfesten Gipskern und Glasfaserarmierung bietet das PERFECTWALL Board eine höhere Stabilität als herkömmliche Gipsplatten und der Spezialkleber garantiert langfristig sicheren Halt. Bei den Dekoren sorgt ein hochwertiger Digitaldruck mit umwelt- freundlichen, pigmentierten Tinten auf Wasserbasis für ein brillantes Ergebnis mit hoher UV-Beständigkeit.

Die Lackierung schützt das Dekor vor äußeren Einwirkungen* und ist dabei noch einfach zu reinigen.

*Abriebbeanspruchung: Lastklasse 2 D nach DIN EN 68861 Teil 2; Kratzbeanspruchung: Lastklasse 4 B nach DIN EN 68861 Teil 3

3. SPEZIALKLEBER

Der Knauf Hochleistungs- Klebstoff garantiert eine langfristig sichere Verklebung der Platten an den Profilen – natürlich auch, wenn diese z. B. durch Konsollasten (Regale o.ä.) belastet werden. Der neutralvernetzende und geruchsneutrale Klebstoff trägt das EMICODE® Label EC1- Plus (sehr emissionsarm). Nach nur sechs Stunden ist der Kleber ausreichend aus- gehärtet, sodass die Caps entfernt werden können. Nach 24 Stunden können an der verklebten PERFECT- WALL Gegenstände befestigt werden. Näheres finden Sie unter Punkt 8.

4. FUGEN

Die konstruktionsbedingten Fugen zwischen den PERFECTWALL Boards sind so ausgeführt, dass sie kaum auffallen. Die Fugen sind als sehr kleine, bedruckte und lackierte Fasekante ausgeführt. Dadurch fügen sie sich harmonisch in die Gesamtfläche der Wand ein. Auf Wunsch können die Fugen mit Knauf Sanitär- Silicon im entsprechenden Farbton verschlossen und geglättet werden.

5. MONTAGE

Die Platten lassen sich wie eine herkömmliche Gipsplatte ganz leicht kürzen: Einfach auf der Sichtseite sauber und gerade einritzen, die Schnittkante über einer Kante brechen und den Karton auf der Rückseite durchtrennen. Es empfiehlt sich, die Schnittkanten unten auszuführen, da dieser Bereich mit Sockelleisten verkleidet wird. Die obere Anschlussfuge wird ebenfalls mit einer Leiste verdeckt – alternativ können Sie hierfür das dauerelastische Knauf POWER-ELAST* verwenden, mit dem auch die vertikalen Anschlussfugen im Wandbereich verschlossen werden. Elektroinstallationen wie Steckdosen und Lichtschalter werden wie bei herkömmlichen Gipsplatten eingesetzt.

Neben der Verklebung auf den PERFECTWALL CW-Profilen lassen sich die PERFECTWALL Boards auch direkt auf eine vorhandene, ebene Wandfläche (z.B. Putz, Beton, Gipsplatten, etc.) kleben. Die Fläche muss im ersten Schritt von losen Teilen, wasserlöslichen Anstrichen und Verschmutzungen befreit werden. Im nächsten Schritt wird die Fläche mit der passenden Grundierung behandelt. Die Verklebung der Platten erfolgt mit Knauf Marmor- und Granitkleber oder Knauf Flexkleber schnell und mit Hilfe von Zip und Cap. Die detaillierte Beschreibung für die direkte Verklebung finden Sie in der Produktinformation für die PERFECTWALL Boards.

Sollen größere Wandstärken (> 75 mm) erreicht werden gibt es zwei Möglichkeiten:
Für Wandstärken = 125 mm werden zwei Unterkonstruktionen aus UW-dB- und PERFECTWALL CW-Profilen erstellt, die parallel verlaufen und aneinander stoßen. Zur Entkopplung wird auf den UW-dB- und CW-Profilen zusätzlich Dichtungsband aufgeklebt.
Für Wandstärken > 125 mm werden zwei Unterkonstruktionen aus UW-dB- und PERFECTWALL CW-Profilen erstellt, die parallel zueinander verlaufen. Im Bereich der CW-Profile werden die zwei Unterkonstruktionen zusätzlich durch Gipsplattenstreifen (30 cm hoch) alle 90 cm miteinander verschraubt. (s. Geling-Tipp Knauf PERFECTWALL).

*Nach vier Stunden ist POWER-ELAST im gewünschten Farbton überstreichbar. Werden die Anschlussfugen nicht überstrichen, sind diese mit Knauf Sanitär-Silicon im entsprechenden Farbton auszuführen.

6. PFLEGE & UMWELT

Gips ist ein natürlicher Rohstoff, der absolut unbedenklich ist. Auch sonst wird bei Ihrer PERFECTWALL Wohngesundheit großgeschrieben: Die eingesetzten, pigmentierten Tinten sind umwelt- freundlich und wasserbasiert, der Spezial-Klebstoff ist als sehr emissionsarm ausgezeichnet. Der Deck- lack der PERFECTWALL Boards lässt sich schnell und einfach reinigen – entweder trocken mit einem weichen Staubtuch oder feucht mit einem Microfasertuch und neutralem Allzweckreiniger. Scharfe Haushaltsreiniger oder scheuernde Substanzen mit Abriebpartikeln sind ungeeignet.

7. AKUSTIK & WÄRME

Eine beidseitig mit PERFECTWALL Boards verklebte Trennwand mit eingesetzten Trennwand- platten aus Mineralwolle bietet mit 40 dB einen ähnlichen Schallschutz wie eine herkömmlich verschraubte Trennwand – wenn die Fugen mit Knauf Silicon verschlossen wer- den, sind es sogar 42 dB Schalldämmung. Der Einsatz von Trennwandplatten aus Mineralwolle ist grundsätzlich empfehlenswert, da sich diese nicht nur auf die Schalldämmung, sondern auch auf die Wärmedämmung positiv auswirken.

8. BILDER & REGALE

Natürlich können Sie Bilder, Regale, TV oder sonstige Gegenstände problemlos an Ihrer PERFECTWALL befestigen – wie bei einer herkömmlichen Trennwand auch. In unserem Sortiment finden Sie alles, was Sie brauchen. Mit der Knauf Befestigungsschraube lassen sich leichte Gegenstände bis 5 kg direkt an der PERFECTWALL befestigen. Mit dem Knauf Gipsplattendübel lassen sich mittelschwere Objekte bis 10 kg direkt befestigen. Schwere Lasten (z.B. Flachbildschirme, Garderoben, Hängeschränke etc.) lassen sich mit dem Knauf Hohlraumdübel befestigen – ein Dübel trägt bis zu 35 kg. Details zu Verarbeitung und zulässigen Konsollasten entnehmen Sie bitte der Knauf Befestigungstechnik Broschüre.

9. REVERSIBILITÄT

Falls Ihnen Ihr ausgewähltes Dekor irgendwann nicht mehr gefällt oder Sie Ihren Wohnraum umgestalten möchten, können Ihre PERFECTWALL Boards einfach überstrichen werden. Dazu werden die Boards mit Knauf Tiefengrund grundiert. Nach der Trocknungsphase werden die Boards in zwei Arbeitsgängen mit hochwertiger Dispersionsfarbe überstrichen. Ein Rückbau der Wand erfolgt auf gleiche Art und Weise wie bei einer herkömmlichen Trennwand.

Sie wünschen sich eine persönliche Fachberatung am Telefon?

Sie haben Fragen zum System, der Verarbeitung oder zu Verfügbarkeiten?

Bei Fragen rund um die PERFECTWALL helfen Ihnen unsere fachkundigen Berater der technischen Service Hotline gerne weiter und unterstützen Sie dabei, Ihre Wohnideen zu verwirklichen.

Sie erreichen unsere Service-Hotline unter: Tel. 01805 / 31-9000
(14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.)
Unsere Service-Hotline ist Montag bis Freitag von 7:00 - 17:00 Uhr besetzt.

Sie möchten uns schriftlich eine Frage stellen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Welche Frage dürfen wir Ihnen beantworten?

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten ein

Anrede *

* Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen